Donnerstag, 17. April 2008

1 5 8 5

Seit dem 22. Dezember 2006 habe ich einen Autoführerschein.
Am 27. August 2007 bin ich 18 Jahre alt geworden, einen Monat später kaufte ich mir für 500 € mein eigenes Auto.
Das erste mal habe ich für insgesamt 40,02 € bei 1,289 € je Liter getankt.
212.948 Kilometer hat mein lila Flitzer bis jetzt zurückgelegt.
Im Autoradio läuft bei mir meistens die Frequenz 105.6, gespeichert auf der 5. Speichertaste.

...so viele Zahlen, aber was ist "1 5 8 5"?


Ich hasse den frühen Morgen...Müdigkeit und ein kaltes Auto sind das schlimmste was es um diese Uhrzeit gibt. Da hilft nur Musik!



Auch vor etwa 2 Wochen war ich auf dem Weg zur Arbeit wieder müde und das Auto war kalt, allerdings lief keine Musik im Radio, was war los? Mein antikes Blaupunkt-Radio (mit nur einem Kassettendeck) zeigte die Buchstaben "C O D" und nicht wie gewohnt die Frequenz des Radiosenders - ich wollte doch nur ein bisschen Musik hören! Genervt habe ich am Radio herumgespielt, bis die drei Buchstaben durch "- - -" ersetzt wurden.
Im Büro angekommen, nicht mehr ganz so müde, wurde mir klar, dass "C O D" für "Code" steht und "- - -" für "du Depp hast den Code 3x falsch eingegeben". Super, Life SuXx!
Auf dem Weg nach Hause habe ich erneut verzweifelt versucht alle Knöpfe zu drücken, aber außer den drei Strichen gab mein Radio keinen Pieps von sich.
Schließlich habe ich mich damit abgefunden, dass das Radio wohl hinüber war.

Letzten Samstag um 10.00 Uhr bekam ich dann ganz unerwartet von einer Kollegin,
die früher in einer Autowerkstatt gearbeitet hat, einen Anruf. Sie hätte sich schlau gemacht und erzählte mir, dass man die Zündung des Autos für 1 Stunde einschalten muss, um den Code wieder eingeben zu können.
Natürlich habe ich das gleich ausprobiert: Die Zündung für 1 Stunde eingeschaltet und tatsächlich erschien anstatt der blöden drei Striche wieder "C O D". Ich wusste zwar nicht genau wie man den Code (den ich übrigens wusste) eingibt, aber das findet man schon heraus...also wieder ein bisschen mit den Knöpfen gespielt bis "- - -" wieder erschien.
Klasse! Ohne zu wissen schaffe ich es den Code 3x falsch einzugeben, wenn man aber "weiß" was man tut geht nichts mehr!

Ich habe mich noch 4 weitere male an der Codeeingabe versucht, allerdings erfolglos...immer eine Stunde zu warten, bis man versuchen kann den Code erneut einzugeben, nervt mit der Zeit und geht unnötig auf die Autobatterie.

In einem Anfall von Langeweile kam ich gestern dann auf die grandiose Idee bei Google nach einer Lösung zu suchen. Keine 5 Minuten später habe ich eine super einfache Anleitung gefunden und meinen Fehler bei der Codeeingabe schnell entdeckt. Eine Stunde die Zündung eingeschaltet und den Code mit der richtigen Methode eingegeben: 1 5 8 5



Vielen Dank an meine Kollegin und an Google, die den morgendlichen Weg zur Arbeit wieder um einiges erträglicher gemacht haben!


MfG
Christoph "Yaab" Lucassen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen