Donnerstag, 2. April 2009

Mit Cleverness zum Sieg?

Im September 2006 wurde die erste Ausgabe der wohl spaßigsten Samstagabendshow im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Für 500.000 Euro gilt in der unregelmäßigen Show das Motto "Schlag den Raab".
Alleskönner und Herausforderer Stefan Raab überzeugt von Show zu Show nicht nur mit seinem Geschick und unheimlichen Allgemeinwissen, sondern wirkt besonders durch seinen Ehrgeiz sehr sympathisch. In nun 15 Ausgaben stellte es sich als äußerst schwer heraus, den "TV Total"-Moderator zu schlagen besiegen.
Eine Show, auf die ich mich immer besonders gefreut habe...wirklich etwas ganz Besonderes. Das haben sich wohl auch einige Briten gedacht, woraufhin sie diese unterhaltsame Show-Idee geklaut haben. Mangels eines genialen Moderators, muss sich "dort drüben auf der Insel" allerdings ein Promi dem Kandidaten stellen.

Genial, wie ProSieben nunmal ist, wurde diese Idee abermals zurückgeklaut, woraufhin wir seit drei Wochen an jedem Freitag zur selben Sendezeit ein "Schlag den Star" sehen.

Doch funktioniert eine Samstagabendshow auch an einem Freitag?

Ich denke nicht...oder zumindest nicht in diesem Stile.
Die letzten drei Promis (mit dem Wort "Star" sollte man doch etwas vorsichtiger umgehen) waren Stefan Effenberg, Boris Becker und Stefan Kretzschmar. Drei Persönlichkeiten, die nun ehrlichgesagt mehr für ihre sportlichen Erfolge, als für ein helles Köpfchen bekannt sind. Ich unterstelle jetzt einfach mal, dass ProSieben die Matches dementsprechend sportlastig gestaltet hat - abgesehen von einem Quiz in jeder Ausgabe der Show gab es keine Wissensspiele, wie zum Beispiel ein "Wo ist was?" oder "Wer weiß mehr?".
Wie gesagt, dies ist nur eine Unterstellung...eine Bestätigung verhoffe ich mir nach der morgigen Show, wenn Wigald Boning, bekannt aus "clever!" auf Sat.1, um einen neuen geldgefüllten Koffer spielt. Wigald Boning ist viel bekannter durch seine Cleverness, als durch seine Sportlichkeit, laut Wikipedia aber ein leidenschaftlicher Ausdauersportler...das wird spannend!

Dazu kommt, dass der Show einfach ein Stefan Raab fehlt, der mit seinem Ehrgeiz und seiner grenzenlosen Motivation das Publikum förmlich mitreißt - als Showmaster überzeugt er mich hingegen nicht.

Am 18. April kommt auch endlich mal wieder ein gewohntes "Schlag den Raab" mit Herrn Raab in der Rolle des Herausgeforderten, ich freue mich!


MfG
Christoph "Yaab" Lucassen

Kommentare:

  1. Muss ich dir Recht geben, das "richtige" SDR ist hundert mal besser.
    Auf Wigald Boning allerdings bin auch ich gespannt...

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte mich auch schonmal dort anmelden. Kann doch nicht so schwer sein den alten Esel zu besiegen! ;)

    AntwortenLöschen
  3. letztes mal bei schlag den"star" war ja stefan kretschmar da und da war das letzte spiel "wer länger am reck hängen kann", was ja eig auch wieder ein spiel war, wo der sieger vorher feststand, denn der exhandballer würde ja wohl mehr kraft im arm haben als der andere typ, aber nein er ließ los ohne vorher überhaupt zu zittern. war echt merkwürdig^^

    AntwortenLöschen