Donnerstag, 28. Mai 2009

Der Tod und die Reanimation

Nach einem harten Berufschultag wollte ich heute bei einem lockeren Fifa-Match auf der Xbox 360 den späten Nachmittag genießen. Also wurde die Konsole gestartet, der Fernseher angeschaltet und die Disk ins Laufwerk geschmissen...kaum waren die ersten zwei Minuten gespielt, blieb das Bild einfach stehen. "Nun gut", dachte ich mir, "startest du die Konsole einfach neu!"
Nach diesem Neustart hat sich Microsoft's weiße Wundermaschine fast zu einem identischen Zeitpunkt wieder aufgehängt.

Nach zwei weiteren Versuchen legte ich Halo 3 ins Laufwerk, was ohne Probleme lief. Das bestätigte mich aber in meiner Vermutung, dass die Fifa 09-DVD kaputt sein könnte - nach nun weit über 75 Spielstunden allerdings auch ein wenig zu verzeihen.

Der Schock war dann wiederum groß, als mich beim nächsten Neustart folgendes Bild erwartete:



Sehr beunruhigend und erleichternd zugleich, dass der berühmte Ring of Death nach einer kurzen Ruhepause ohne Strom verschwand und bis jetzt auch nicht wieder kam.


MfG
Christoph "Yaab" Lucassen

NACHTRAG: There's a new way to Ride.

Vor einigen Tagen habe ich noch über den Trailer geschrieben und heute gibt es schon ein sehr informatives Video von Tony Hawk: Ride zum neuen Skateboard-"Controller".
Ich bleibe sehr gespannt, wobei ich mir schon jetzt ziemlich sicher bin, dass das Spiel zusammen mit dem Controller weit über dem normalen Videospiel-Kaufpreis liegen wird. Würde auch noch immer mal gerne Meinungen von neutralen Testern hören...




MfG
Christoph "Yaab" Lucassen

Dienstag, 19. Mai 2009

Wettrennen mit dem Navi

Heute Morgen haben die Moderatoren im Radio von einer Studie berichtet, die besagt, dass über 50% aller deutschen Autofahrer erst nach drei oder mehr Stunden Fahrtzeit eine Pause einlegen.
Als Grund dafür wurden unter anderem die mittlerweile viel verbreiteten Navigationssysteme genannt. Besonders das männliche Geschlecht wolle wohl schneller als zur berechneten Ankunftszeit am Ziel ankommen, unnötige Rastpausen würden da nur aufhalten.



"Schwachsinn!", war mein erster Gedanke. Bei genauerer Überlegung trifft diese Theorie aber auch auf mich zu. So ein Navi ist wirklich eine tolle Erfindung, aber man(n) will scheinbar ganz instinktiv immer der schnellste sein - und eben auch schneller als der kleine GPS-Computer an der eigenen Windschutzscheibe.

Überlegt mal, wie ist es bei euch?


MfG
Christoph "Yaab" Lucassen

Haaaaatschiiii!

...besonders jetzt in Zeiten der Schweinegrippe ein ganz anschauliches Video:



Gesundheit!


MfG
Christoph "Yaab" Lucassen

Samstag, 16. Mai 2009

There's a new way to Ride.

Okay, ich weiß schon wieder nicht, was ich davon halten soll...

Der absolute Höhepunkt der Tony Hawk-Videospielreihe war "Project 8". Ein super Spiel, natürlich Arcade pur, aber trotzdem geil! Der direkte Konkurrent, Skate von Electronic Arts, hatte hingegen keinerlei Schwierigkeiten den derzeit neuesten Ableger um Längen zu übertreffen. Tony Hawk's Proving Ground war meiner Meinung nach sogar viel schlechter als die kurze Underground-Reihe sowie das grottige American Wasteland zusammen.

Nachdem EA einen neuen Teil des erfolgreichen und wirklich sehr spaßigen Skate ankündigte, ließ Activision, seines Zeichens Publisher der Tony-Spiele, scheinbar aus Angst erneut der Konkurrenz um Meilen zu unterliegen eine kurze Pause laut werden - kein neuer Teil der jährlichen Tony Hawk-Reihe in 2008.

Nun bestätigte Activision aber mit einem Trailer die Vermutungen eines Skateboard-Controllers. In Tony Hawk: Ride schnallt man sich scheinbar ein schwarzes Brett in der Form eines Skateboards unter die Füße und brettert über noch recht verpixelte Rampen und Half-Pipes.
Ähnliches wurde ja schon in Shaun White Snowboarding auf Nintendo's Wii mit dem Balance Board versucht...wenn ich mich recht erinnere, nur mit mäßig guten Wertungen.
Auch der Sprung von purem Arcade zur krassesten Simulation scheint für mich äußerst gewagt...



Ich bin sehr auf die ersten Eindrücke gespannt, denn bereits auf der diesjährigen E3 im Juni soll das Spiel vorgestellt werden.

Aber egal was die Presse sagt: Tony Hawk bleibt mein Gott!


MfG
Christoph "Yaab" Lucassen

Sonntag, 10. Mai 2009

Nachwuchs

Keine acht Monate ist mein iPod Touch alt und schon bekommt er ein Geschwisterchen.

Um noch das befristete Angebot von T-Mobile wahrzunehmen, in der Mindestvertragslaufzeit pro Monat zehn Euro weniger auf den Grundpreis zu zahlen, habe ich mir am vergangenen Sonntagabend (u.a. zur kleinen Beruhigung vor der schriftlichen Abschlussprüfung) endlich ein iPhone 3G bestellt.
Mir ist wohl bekannt, dass irgendwann im Sommer das Nachfolgemodell von Apple's Wunderhandy erscheinen soll, aber diese Online-Aktion "für junge Leute" (bis 25 Jahre) der zweijährigen Grundpreisersparnis (zuzüglich eines 30 Euro Gutscheines für iTunes und kostenlosem Versand) war einfach zu verlockend...und außerdem freue ich mich schon sooo unendlich lange auf dieses neue Handy.



Da sich die beiden Geschwisterkinder untereinander nicht verstanden haben, musste das ältere Kindchen ganz einfach weg. Im Klartext: Ich brauchte keinen iPod Touch mehr, wo ich doch nun das heute gelieferte iPhone mit gleichen Funktionen besitze.

An dieser Stelle wollte ich nun schreiben, dass ihr mir gute Angebote für ein super erhaltenes Gerät machen könnt, ansonsten sollte es bei Ebay versteigert werden, aber ich bin den iPod schon privat losgeworden.

Erinnert ihr euch eigentlich noch an "das Gefühl von Sicherheit"? Damals war es sowohl ein positiver als auch ein negativer Aspekt meiner Silikon-Schutzhülle für den iPod Touch, dass sie zwar schön fest am Gerät sitzt, aber auch nur unglaublich schwer zu lösen war.
Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, den iPod zusammen mit dieser Hülle zu verkaufen. Vernünftige Fotos für Ebay wollte ich aber unbedingt ohne Hülle aufnehmen, weswegen ich gestern versucht habe das Silikon-Biest abzubekommen...naja, der iPod war nun zwar befreit, überlebt hat die Hülle es jedoch nicht. Während ich mir fast wunde Finger bei der Aktion geruckelt und gezuckelt habe, ist die Hülle erst leicht eingeknickt und nach heftigem Gewalteinsatz ganz eingerissen - das Gerät hat es zum Glück unbeschadet überstanden.



Merkt euch die Firma Macally, denn die versprechen nicht nur eine Schutzhülle, die liefern auch eine (bombenfeste) Schutzhülle.


MfG
Christoph "Yaab" Lucassen

Samstag, 2. Mai 2009

Gelber Fernsehstar

Ich bin zwar kein riesen Fan des Kult-Cartoons "Die Simpsons", schalte aber hin und wieder gerne ein. Genau so, wie man den Kinofilm (Die Simpsons: Der Film) rund um die gelbe Familie aber gesehen haben muss, sollte man auch unbedingt das Haus von Homer, Marge und Co kennen - das echte Haus!









Das in den USA liegende Gebäude wurde damals von Pepsi und Fox möglichst originalgetreu errichtet und im Rahmen eines Gewinnspieles verlost. Heutzutage dient das Haus wegen eines komplett neuen (und normalen) Anstriches nicht mehr als Touristenattraktion, sondern als stinknormales Wohnhaus, das man erst auf den dritten Blick als waschechten Fernsehstar entlarvt.

Dank Google's umstrittenen "Street View" kann man einen schönen Blick auf das aktuelle Aussehen werfen. 712 Red Bark Lane, Henderson, NV 89011, USA.

Ich bin gestern ganz zufällig im Fernsehen durch Galileo auf das (für viele sicher nicht neue) Haus gestoßen. Ganz interessant war auch ein kurzer Beitrag über einen einbeinigen Golfer. Ich habe etwas vergleichbares auf YouTube gefunden...sehr beeindruckend!




MfG
Christoph "Yaab" Lucassen