Sonntag, 19. Juli 2009

Die Affeninsel in HD

Das waren noch Zeiten, als man noch keine Rennspiele und Ego-Shooter kannte, sondern auf einer klapprigen 166-MHz-Kiste nur zwei Arten von Computerspielen hatte: Zum einen waren da die Point-and-Click-Adventures, zum anderen spielten wir abwechselnd alle sechs Episoden von Commander Keen. Das von id Software entwickelte Jump'n'Run stellte damals sogar den Schwarz-Weiß-Konkurrenten Super Mario (GameBoy) in den Schatten.

Day of the Tentacle und Sam & Max gehörten dann eher zu den bevorzugten Point-and-Click's, wobei wir bis zum Ende der 2D-Zeit nicht wussten, wie man bei Sam & Max abspeichert. Somit blieb einem nur die Wahl zwischen "immer wieder den Anfang spielen" oder "knallhart in einer Session bis zum Abspann durchklicken"...die Credits habe ich leider nie gesehen!



Nicht einmal den Anfang eines Hits aus dieser Zeit habe ich je gespielt, den Witz und Charme von The Secret of Monkey Island durfte ich bedauerlicherweise nie erleben. Dank Microsoft's weißer Wunderkiste und den darauf laufenden Arcade-Games bekomme ich nun eine spielerische 1:1-Umsetzung des im Jahre 1990 von LucasArts veröffentlichten Titels vorgelegt, die lediglich grafisch den heutigen HD-Standards etwas angepasst wurde. Das Spiel bietet zudem jederzeit die Möglichkeit in den Retro-Look zu wechseln.


Bis heute konnte ich mich noch zu keinem Kauf durchringen, spätestens bei der ersten Senkung des aktuellen Preises in Höhe von 800 Microsoft-Points (entspricht etwa 9,50 Euro) werde ich wohl nicht mehr zögern können.

Berichtet doch bitte von euren Monkey Island-Erlebnissen, egal ob aus alten MHz- oder aktuellen HD-Zeiten auf der Xbox 360.


MfG
Christoph "Yaab" Lucassen

Kommentare:

  1. Ich habe Monkey Island damals auf dem Amiga500 gezockt mit einem Freund zusammen. Doch so fesseln wie früher tut mich das Game heute nicht mehr.
    Finde zwar die Option gut zwischen der HD und Classic Version hin und her zuschalten, aber auf Lesen habe ich keinen Bock zumal mein Englisch nicht das beste ist.

    AntwortenLöschen
  2. Nicht das ich kein Englisch könnte...
    Aaaaber:
    das absolute vernichtende Argument ist die fehlende Lokalisierung von Monkey Island!

    Für diese Faulheit bekommen die Entwickler aber auch rein gar nichts von mir!

    Ich werde auch ein Spiel auf deutsch programmieren und es in Japan und den USA zum Verkauf anbieten! Schweinerei!

    AntwortenLöschen