Montag, 5. Juli 2010

Tschüss, Maradona!

Langsam wird es echt unheimlich: Erst gewinnt unsere deutsche Nationalelf mit 4:1 gegen England und nun demütigen sie sogar Diego Maradona's Argentinier im Viertelfinale mit 4:0! Wenn das so weitergeht...nein, ich wage es gar nicht auszusprechen.

Aber bei der Leistung, die die Spanier - unsere Gegner im Halbfinale - in ihrem Viertelfinalspiel gegen Paraguay gezeigt haben, ist mir gar nicht mehr allzu bange. Natürlich sollte man das vermeintlich beste Nationalteam der Welt nicht unterschätzen, doch bei dem überzeugenden Spiel unserer Jungs ist ein Finaleinzug allemal drin.

Allerdings ist ein kleines Stück des Schlüssels zum Erfolg im Halbfinale gesperrt: Thomas Müller hat seine zweite gelbe Karte im laufenden Turnier gesehen und fehlt Jogi Löw nun für eine Begegnung. Schade, denn gerade er hat sich zu einem wichtigen Teil der Mannschaft gemausert.

Wer übrigens die Müller-Geschichte bezüglich seiner ersten DFB-Pressekonferenz schon wieder vergessen hat, darf sich alles auf dem Blog von Shady IIV wieder ins Gedächtnis rufen. Erst jetzt nach dem WM-Sieg gegen Argentinien wird die Story so richtig peinlich. Nun weiß Maradona sicher ganz genau, wer dieser Thomas Müller ist - nämlich kein doofer Balljunge, sondern Torschütze zum 1:0 in der dritten Minute!



MfG
Christoph "Yaab" Lucassen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen