Mittwoch, 29. Dezember 2010

Top 5 Movies of 2010

Fast schon der Klassiker zum Jahresende: Rankings mit den besten Filmen, Videospielen und Songs des vergangenen Jahres sammeln sich im Internet wie Fussel zwischen den Pobacken.
Heute also auch meine Top 5 der Filme, die in diesem Jahr über meinen Bildschirm flimmerten. Ich achte übrigens weder auf die Erstausstrahlung in deutschen Kinos oder das Veröffentlichungsdatum der DVD, sondern lediglich darauf, dass ich den Film tatsächlich in 2010 gesehen habe.


Top 5

1) Inception
Der Film lief keine zehn Minuten im DVD-Player, da habe ich schon nichts mehr kapiert. Das gefällt mir unwahrscheinlich, wenn man von Anfang an mitdenken und miträtseln muss. Dazu diese gewaltige Portion Action. Mein Film des Jahres 2010!
Und ich bin mir immer noch unsicher, ob die letzte Szene des Films nicht vielleicht doch noch in einem Traum spielt...

2) Prince of Persia - Der Sand der Zeit
Videospielverfilmungen sind ja nicht ganz zu unrecht mit dem Klischee behaftet, dass die Qualität eher unteren Durchschnitts ist. Dieses Vorurteil haben sie wohl dem Master of bad Movies, Uwo Boll, zu verdanken. Dass solche Filme aber auch ganz großes Kino sein können, beweist Jerry Bruckheimer mit dem Prinzen aus Persien. Vielen Dank für dieses sandige Meisterwerk!

3) Kick-Ass
Ich bin voller Erwartung in diesen Film gegangen, wurde am Ende vielleicht minimal enttäuscht, verließ aber dennoch sehr zufrieden den Kinosaal. Ein Möchtegern-Comicheld und ein kleines Killer-Mädchen...was hätte denn bitte da noch schiefgehen können?

4) Sherlock Holmes
Das liebe ich, gibt's aber leider viel zu selten: Actionfilme mit einer guten Portion Witz! Es gibt zwar böse Zungen, die vom prügelnden Holmes (Robert Downey Jr.) nur schlechtes berichten, ich habe bis zum Ende jedoch mitgefiebert. Und der eh verdammt sympathische Jude Law als Dr. Watson? Genial!

5) Oben
Der beste Animationsfilm ever! Habe im Vorwege zwar mit einem witzigen Streifen gerechnet, wurde schließlich allerdings mit einer wunderschönen Story und total knuffigen Charakteren entschädigt.


Enttäuschungen

1) Herr der Ringe Trilogie
Ja, ich habe es endlich getan. Kurz vor Weihnachten habe ich alle Filme der HdR-Trilogie gesehen und wurde maßlos enttäuscht. Also eigentlich sind es keine schlechten Filme, aber ich habe insgesamt fast neun Stunden für diese total überhypte Story auf dem Sofa verbracht. Einmal und nie wieder!

2) Iron Man 2
Der erste Teil war doch sooo gut, warum musste ihnen das zweite Abenteuer von Iron Man so misslingen? Wo ist der Witz? Wo ist die Action? Und mit "Action" meine ich atemberaubende Kämpfe und kein lahmes Finale, wo der Oberbösewicht bereits nach Sekunden die Segel streicht.


Leider NICHT gesehen

1) The Social Network

2) Ich – Einfach Unverbesserlich

3) Kindsköpfe

Aber die verpassten Filme werden im folgenden Jahr nachgeholt und fallen dann in meine 2011er-Liste. Die DVD's sind schon vorbestellt!

MfG
Christoph "Yaab" Lucassen

Kommentare:

  1. Inception ist DER Hammer! Hab ihn jetzt 4 mal gesehen und glaube alles kapiert zu haben. Und JA die letzte Szene war auch ein Traum da der Kreisel ungewöhnlich lange drehte...
    Mein PLatz 2 ist Sherlok Holmes... Prince of Persia war nich soo dufte... einmal gesehen und das wars...

    AntwortenLöschen
  2. Nachtrag:
    Und warum du Herr der Ringe nicht gefallen hat bleibt mir ein Rätsel. Ich kannte niemand dem es nicht gefallen hat. Allerdings hat der Film auch schon wieder ein paar Jahre auf dem Buckel...

    AntwortenLöschen