Sonntag, 16. Januar 2011

Wie viel Platz braucht man für Kinect wirklich?

Dass Kinect eine beeindruckende Technik ist, steht außer Frage. Ebenfalls ist wohl selbstverständlich, dass man für eine derartige Bewegungssteuerung einen großen bis sehr großen Raum benötigt. Mit wie wenig Platz man tatsächlich auskommen kann und welche Einschränkungen man ggf. hinnehmen muss, habe ich in meiner zierlichen Bude ausgetestet.

Die Wii-Bewegungssteuerung hat mich damals schon fasziniert - Microsoft's Kinect für die Xbox 360 schießt die Steuerung mit Bewegungen und Gesten jedoch in eine neue, fast schon futuristische Umlaufbahn á la Minority Report. Zwar war mir die Anschaffung zunächst viel zu teuer, doch konnte ich der Versuchung nicht widerstehen und habe mir vor ein paar Tagen einen Kinect-Sensor für noch weit über 100 Euro bei Ebay ersteigert...immer mit der Sorge, mein Zimmer könnte nicht groß genug für angenehmes Zocken sein. Früher konnte ich zumindest noch meinen Sessel beiseite räumen, wenn für Bewegungsspiele (z.B. Tony Hawk Ride) mal etwas mehr Freiraum benötigt wurde. Inzwischen habe ich mir allerdings ein schönes Ikea-Sofa gegönnt, wodurch der Platz noch drastischer eingeschränkt ist.
Hier kurz zur Veranschaulichung:



Der Abstand zwischen Fernseher und Eckcouch beträgt nur magere 2,10 Meter - ich habe nachgemessen! Microsoft schlägt 1,8 Meter als Minimum vor, bei zwei Akteuren sollte man aber mit mindestens 2,5 Metern rechnen. Sehr knapp bemessen also, meine bescheidene Sofaecke für derart bewegungsintensive Software.
Ich habe mich dennoch in drei Starttitel gestürzt und wurde teilweise überrascht, teilweise musste ich aber auch einige Einschränkungen in Kauf nehmen.

Kinect Adventures wird zusammen mit dem Kinect-Sensor ausgeliefert - hierbei handelt es sich jedoch nur um ein enttäuschendes Game, wo der Spielspaß leider etwas zu kurz kommt. Wenige, dafür aber äußerst platzfordernde Minispiele sind auf der Disc enthalten. Solltet ihr ebenfalls ein kleines Zimmer haben und irgendwie an die Kinect-Hardware ohne Adventures-Bundle kommen, würde ich von einem nachträglichen Kauf abraten.
Mit diesem Spiel will Microsoft offenbar nur beweisen, wie toll die neue Technik funktioniert - und wie viel Platz man im besten Fall haben sollte!

Ganz anders sieht es bei Kinect Sports aus. Für die wirklich super umgesetzten und verdammt spaßigen Sportarten (ich bevorzuge Bowling und das schweißtreibende Volleyball) wird kaum mehr Platz benötigt, als eine durchschnittliche Studentenbude zu bieten hat. Für mich der bis dato beste Titel mit Kinect-Unterstützung.

Von Kinect Joy Ride hörte ich vor dem Kauf bereits viel Schlechtes, wollte mich schließlich aber selbst davon überzeugen, ob die Steuerung tatsächlich nicht so gut funktioniert.
Nach der ersten Runde auf einer kunterbunten Strecke war ich geschockt. Ich war geschockt von den vielen schlechten Rezensionen! Natürlich darf man Joy Ride, das übrigens vor Jahren auf der E3 mal als Arcade-Game angekündigt wurde, nicht mit Forza 3 und F1 2010 vergleichen, die Steuerung funktioniert bei mir jedoch überraschend gut.
Besonders zu zweit ist der Renner sehr zu empfehlen: Maximaler Spaß bei minimalem Bewegungsbedarf. Für kleine Wohnungen optimal!

Drei Spiele, bei denen die Bewegung nicht zu knapp kommt und vielleicht unterschiedlicher nicht sein könnten.
Es folgt mein kurzes Fazit!

Kinect Adventures
Benötigter Platz: Turnhalle
Spielspaß: Gering
Einschränkungen bei kleiner Wohnung: Viele Spiele benötigen viel zu viel Platz und sind nur bedingt spielbar.

Kinect Sports
Benötigter Platz: Studentenbude
Spielspaß: Sehr hoch
Einschränkungen bei kleiner Wohnung: Solange man den Mindestabstand von etwa zwei Metern einhält, funktionieren auch alle Spiele ohne große Probleme.

Kinect Joy Ride
Benötigter Platz: Telefonzelle
Spielspaß: Mittel
Einschränkungen bei kleiner Wohnung: Keine! Nur die Arme und der Oberkörper müssen bewegt werden.

Ich bin von der neuen Hardware total fasziniert. Bleibt nur abzuwarten, ob in Zukunft auch die passende Software erscheint und sich nicht ausschließlich auf Minispielsammlungen, Tanzspiele und Trainingskurse für weniger Körperfett beschränkt.

MfG
Christoph "Yaab" Lucassen

1 Kommentar:

  1. Hey, find ich echt geil, dass du das mal ausgetestet hast :). Kannst du mir mal bitte sagen, wie groß dein Zimmer ist in dem du spielst ? Will mir auch eine kaufen warscheinlich in 2-3 Wochen und da hab ich mir mal Gedanken über den Platz gemacht :D

    AntwortenLöschen