Freitag, 13. Mai 2011

Die Mutter aller Diäten: 1!

Der Grundwehrdienst bei der Bundeswehr war bei mir tatsächlich mit einer Schwangerschaft zu vergleichen: Dauerte ebenfalls neun Monate und dicker wurde man im Laufe der Zeit auch. Der einzige Unterschied leider, dass das kleine Bäuchlein bei mir, nachdem aller "Stress" überstanden war, nicht wieder schlagartig verschwand.

Heute habe ich mit einer unbedingt notwendigen Diät kleinen Essoptimierung begonnen, um meiner sommerlichen Bikinifigur doch noch gerecht zu werden.
Da ich für nerviges Kalorien-Zählen viel zu faul bin, werde ich die Geschichte etwas lockerer angehen: Alles Fettige und Süße wird weiterhin ohne schlechtes Gewissen gegessen, allerdings in streng kontrollierten Maßen. Nachschlag ist verboten! Ein Brötchen am Morgen, nur ein Teller vom Mittagessen, zur Kaffeezeit lediglich ein Stück Kuchen und am Abend dann noch was Leichtes...aber dort bleibt es eben auch bei einer Portion.

Ich bin gespannt, wie lange ich den Versuchungen widerstehen kann. Ein Tag ist zumindest schon geschafft. Eine Woche sollte die Motivation noch anhalten und ein Monat ist das Ziel.

Die Vorgaben sind und bleiben ganz einfach: 1!
Wer macht mit?

MfG
Christoph "Yaab" Lucassen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen